Tag der Artenvielfalt - www.kgs-tornesch.de

Klaus-Groth-Schule Tornesch

Gemeinschaftsschule mit Oberstufe

www.kgs-tornesch.de / 4: Lehren & Lernen / 4.5: Umwelt > Tag der Artenvielfalt 2015
.

Tag der Artenvielfalt 2015

Seit sieben Jahren kommen einmal im Jahr alle Fünftklässler der Klaus-Groth-Schule Tornesch im Rahmen des "Geo-Tag der Artenvielfalt"  in die Liether Kalkgrube, um dort Pflanzen- und Tierarten zu bestimmen. Der GEO-Tag der Artenvielfalt ist die größte Feldforschungsaktion in Mitteleuropa. Bei den Veranstaltungen der vergangenen Jahre wurden regelmäßig verschollene geglaubte Arten wiederentdeckt und damit ein wertvoller Beitrag zur Erhaltung und Dokumentation der Tier- und Pflanzenwelt geleistet.

 abseits der Wegeneuer Trupp im Anrollen

Baby-RingelnatterWir haben heute zwar keine neuen Arten entdeckt, aber immerhin 77 verschiedene Tier- und Pflanzrenarten bestimmt, darunter mehrere Rote Listen Pflanzenarten wie den Großen Klappertopf, den Sumpfständelwurz, das Gefleckte Knabenkraut und das Fleischfarbene Knabenkraut.Außerdem haben die Kinder eine Baby-Ringenatter und dieverse Frösche gefangen, die für großes Interesse sorgten. Anders als in den vorangegangenen Jahren waren dagegen relativ wenig Schmetterlinge, Käfer und andere Insektenarten unterwegs.

 

 Run auf die Bücherkisten

Ein weiteres Highlight wardie klassenweise geologische Führung auf den Gipsfelsen im Herzen der Kalkgrube, bei der die Kinder einen ersten Einblick in die interessante Geologie der Region erhalten haben. Kurzweilig und anschaulich durchgeführt wurden die Führungen durch den Diplom Geologen Thomas Voss, einem aktiven Mitglied der Gemeinschaft zur Erhaltung von Naturgut in Torensch e.V..Trotz der großen Hitze waren alles Schülerinnen und Schüler mit großem Eifer an der Arbeit und viele haben gefragt, wann wir das nächste Mal in die Liether Kalkgrube fahren, ein Zeichen dafür, dass es uns gelungen ist, das Interesse der Schülerinnen und Schüler an Naturbeobachtungen und -untersuchngen zu wecken.

Karen Strenge

Artenliste Tag der Artenvielfalt 2015

 

Pflanzen: Margerite, Löwenzahn, Walderdbeere, gemeiner Huflattich, zottiges Weidenröschen, stinkender Storchschnabel, Brennnessel, wilder Hopfen, gewöhnliche Katzdiestel, echtes Johanniskraut, Acker-Witwenblume, Scharbockskraut, Gundelrebe, Saat-Wicke, Hasen-Klee, Ackerschachtelhalm, Wiesenklee, Spitzwegerich, Rainfarn, Wiesenkerbel, Giersch, Kleblabkraut, breitblättriger Wegerich, kriechender Hahnenfuß, scharfer Hahnenfuß, schmalblättriges Weidenröschen, Gänseblümchen, Acker-Kratzdiestel, Ehrenpreis, Saat-Wucherblume, gemeiner Hornklee, gemeine Schafgarbe, Windblumen-Königskerze, übersehenes Knabenkraut, kleines Habichtskraut, kleinblütige Nachtkerze, wilde Möhre, Großer Klappertopf, echte Nelkenwurz, Weidelgras, gleichährige Segge, Sumpfständelwurz, geflecktes Knabenkraut, fleischfarbenes Knabenkraut, Brombeere, Eiche, Birke, Grauerle, Tanne

Krebstiere: Kellerassel, Saftkugler, Flussflohkrebs,

Spinnen: Wolfspinne, Springspinne

Insekten: Schnake, Wegwespe, Honigbiene, Nekrophorus humator (Aaskäfer), Junikäfer, Marienkäfer, Dromius-4-maculatus (Laufkäfer) rote Waldameise, Feuerameise, Agriphila tristella (Zünsler, Falter)

Im Teich: Hufeisenazurjungfer, gemeine Binsenjungfer (adult und Larven), Zwergschwimmer, Ruderwanze

Weichtiere: Weinbergschnecke

Amphibien: Grasfrosch, Teichfrosch (=Wasserfrosch)

Reptilien: Blindschleiche

Fische: Karpfen, Ringelnatter, Gründling,

Vögel: Stockente, Krickente

Dieser Artikel wurde bereits 5329 mal angesehen.

Powered by Papoo 2012
1017246 Besucher