Gemeinsam mit (jungen) Flüchtlingen - www.kgs-tornesch.de

Klaus-Groth-Schule Tornesch

Gemeinschaftsschule mit Oberstufe

www.kgs-tornesch.de / 4: Lehren & Lernen / 4.3: Vorhabenwoche > Gemeinsam mit (jungen) Flüchtlingen
.

Gemeinsam mit (jungen) Flüchtlingen

Eine gelungene Vorhabenwoche zum Thema „Soziales Engagement“ erlebten einige Siebtklässler in der Woche vom 23.-27. März 2015.

Nachdem sich die 3 Schülerinnen und 8 Schüler am Montag zunächst mit der Frage beschäftigten, warum Menschen überhaupt ihre Heimat verlassen (müssen) und was diese oft vor, während und nach ihrer Flucht zu erleben haben, wurde bereits durch das Backen etlicher Kuchen das am Dienstag folgende persische Neujahrsfest „Norooz“ vorbereitet, das traditionell in den 14 Tagen ab dem uns bekannten Frühlingsanfang gefeiert wird.

NeujahrsfestUnterstützt durch die VHS Tornesch mit der Leiterin Inga Pleines und Mahdi Habibpur, der auch die Planung des Neujahrsfests übernommen hatte, kamen die Siebtklässler mit vielen Flüchtlingen im Tornescher Sprachcafé „Come Together“ zusammen, um zu feiern und mehr über „Norooz“ zu erfahren.

 

 

Unterricht

In einem Persischkurs lernten die Schülerinnen und Schüler am Mittwoch bei Mahdi Habibpur einige Buchstaben der persischen Schriftzeichen und lernten, sich auf persisch vorzustellen. So konnten sie nachvollziehen, wie es vielen Flüchtlingen geht, die in Deutschland ankommen und nicht einmal unsere lateinischen Buchstaben kennen.

Schließlich bekamen die Siebtklässler noch die Möglichkeit in einen Alphabetisierungs- und einen Deutschkurs hineinzuschnuppern, wo sie den Flüchtlingen beim Lernen der deutschen Sprache helfen konnten – u.a. stand im Alphabetisierungskurs der Buchstabe „U“ auf dem Programm.

KochenBesuch aus Hamburg gab es dann am Donnerstag. Hier besuchten 11 „unbegleitete Flüchtlinge“ (Jugendliche, die ohne ihre Eltern ihre Heimat verlassen haben und in Deutschland sind) einer DaZ-Klasse die Schüler zum gemeinsamen Kochen und Essen. Kontakte wurden geschlossen, Nummern ausgetauscht und schon weitere gemeinsame Aktionen geplant. Einige Flüchtlinge wunderten sich, dass man in Deutschland mit Milch koche und fragten gleich nach Rezepten, die arabischen und nordafrikanischen Gerichte waren superlecker!

Fußball

Erneut gemeinsam mit Mahdi Habibpur von der VHS, der auch als Trainer und Spieler beim FC Union Tornesch aktiv ist, konnten wir dann am Freitag zum Abschluss ein Fußballspiel mit Tornescher Flüchtlingen auf dem nagelneuen Kunstrasenplatz des Torneums organisieren, das allen viel Freude brachte und zudem den sportlichen Ehrgeiz entfachte.

 

Abgeschlossen wurde die Woche mit einem erneuten Besuch im Sprachcafé in der Pommernstraße, wo sich jeden Freitag Flüchtlinge aus Tornesch und Umgebung mit einheimischen Bewohnern, die z.T. als Sprachpaten fungieren, treffen.

Nachdem einige Siebtklässler zunächst etwas zurückhaltend und abwartend agierten, konnte man beobachten, wie sie im Laufe der Woche immer mehr auftauten und auch auf die Flüchtlinge zugingen. Diese waren sehr dankbar für die vielen „Begegnungen ohne Vorurteile“ und freuten sich sehr über unsere Besuche.

Jeder ist herzlich eingeladen, die Flüchtlinge in der eigenen Heimat zu unterstützen, Kontakt (z.B. über die VHS) aufzunehmen und möglicherweise als Sprachpate zu agieren. Tolle Erfahrungen und Begegnungen sind garantiert!

Marcel Noick

Ein Bericht zum Projekt ist auch in den Uetersener Nachrichten erschienen: zum Artikel

Hier nochmal alle Bilder...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Dieser Artikel wurde bereits 4317 mal angesehen.

Powered by Papoo 2012
934155 Besucher