Jugend forscht 2013 - www.kgs-tornesch.de

Klaus-Groth-Schule Tornesch

Gemeinschaftsschule mit Oberstufe

.

Jugend forscht 2013

Auch diesmal hat es wieder geklappt: Wir konnten einen 1.Platz beim diesjährigen Regionalausscheid für Südholstein erringen! Jetzt geht es nach Kiel zum Landeswettbewerb.

Gewonnen hatten Jannik Rank 9c, Moritz Hamminger 8a und Bjarne Görs 10e mit einem umgebauten Rollator. Die drei hatten festgestellt, dass es älteren Menschen mit Rollator-Gehhilfen oft schwer fällt, kleine Hindernisse wie Bordsteine oder Kabel auf Weihnachtsmärkten zu überwinden.

RollatorDie Lösung liegt in der Gestaltung der Vorderräder, so dass nach einiger Tüftelei tatsächlich ein „Gelände-Rollator“ gebaut werden konnte. Während der Arbeit hatten die Schüler sich immer wieder den Rat der älteren Mitbürger in einem Altenwohnheim geholt. Mitunter diese bedarfsgerechte Vorgehensweise hatte die Jury zur Preisvergabe verleitet.

 

 

 

 

 

 

 Das war aber noch nicht alles. Insgesamt waren wir mit 3 Projekten angetreten. Björn-Hendrik Dauen hatte Lernhilfen für Schülerinnen und Schüler mit Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) entwickelt.

Eine weitere Arbeit von Jannik Rank befasste sich mit dem Färben von sog. Glücksbambus. Er versuchte durch gefärbtes Vasenwasser den Bambus zu verfärben, ähnlich wie es bei Schnittblumen funktioniert. Das Ergebnis war ernüchternd: Es klappte bei keinem der vier getesteten Farbstoffe. Aber auch negative Befunde sind eben Forschungsergebnisse, die aufschlussreich sein können, so dass er noch einen 3. Platz erringen konnte.

Bleibt mir als betreuende Lehrkraft nur noch, meine herzlichen Glückwünsche auszusprechen und meine Anerkennung für die tolle und kontinuierliche Arbeit.

Wer auch verrückte Ideen hat, die sich für Jugend-forscht eignen, kann sich gerne an mich wenden.

 Peter Schultes, Bio- und Chemielehrer an der KGST

 

  

Dieser Artikel wurde bereits 4797 mal angesehen.

Powered by Papoo 2012
848029 Besucher