Voll Krass – Großeltern erzählen von früher ! - www.kgs-tornesch.de

Klaus-Groth-Schule Tornesch

Gemeinschaftsschule mit Oberstufe

www.kgs-tornesch.de / 4: Lehren & Lernen / 4.3: Vorhabenwoche > Voll Krass – Großeltern erzählen von früher
.

Voll Krass – Großeltern erzählen von früher

Vom 07.04.2014-11.04.2014 war wieder eine Vorhabenwoche (Projektwoche) in unserer Schule. Das Über-Thema war „Soziales Engagement“. Es gab viele Projekte:

Verschönerung der Schule, eine Fahrradwerkstatt, Besuch in einer Integrationskita, oder unser Projekt: „Voll krass! – Großeltern erzählen von früher“.

In unserer Projektgruppe waren insgesamt 20 Schüler, die das Projekt mit Senioren aus der Cecilienburg und dem AWO Wohn- und Pflegezentrum Spielegewählt hatten. Von den 20 Schülern waren fünf Jungen und 15 Mädchen in diesem Projekt. Geleitet wurde es von Frau Hauschild und Frau Reimer.

Am Montag haben wir Schüler uns kennengelernt und einen Film über Alzheimer geschaut. Er hieß „Apfelsinen in Omas Kleiderschrank“.

Außerdem haben wir verschiedene Spiele gespielt, bei denen unsere Sinne, z.B. der Tastsinn, eingeschränkt waren. 

Am folgenden Tag gingen zehn Schüler in die Cecilienburg und die andere Hälfte ging zum AWO Pflegezentrum.

Unterhaltung In der Cecilienburg wurde sich nett unterhalten, Spiele gespielt, Stuhlgymnastik ausprobiert und es wurde uns gezeigt wie die Cecilienburg aussieht. Währenddessen wurde in der AWO am Gedächtnistraining teilgenommen, dabei spielten die Senioren Ratespiele, Stadt-Land-Fluss und es wurden aktuelle Artikel aus der Tageszeitung vorgelesen.

Am Mittwoch gingen alle zur gemeinsam zum Bildungszentrum Elbmarsch, was seinen Sitz auch im Gebäude der AWO hat. Dort wurden wir über die Ausbildungsmöglichkeiten im Wohn- und Pflegezentrum informiert.

Apfelkuchen

Am vorletzten Tag der Vorhabenwoche haben wir in der AWO zusammen mit demenziell veränderten Menschen Apfelkuchen nach einem alten Schulrezept einer älteren Bewohnerin gebacken. Er war sehr lecker.

 

 

 

Die Cecilienburg-Schüler-Gruppe brachten zehn Senioren in die Schule, wo wir Kaffee und Kuchen vorbereitet hatten. Anschließend zeigten wir ihnen noch die Schule und brachten sie pünktlich zum Mittag wieder nach Hause.

Schulbesuch

Am Ende der Woche kam Frau Birke vom sozialen Dienst der AWO zu uns und erzählte etwas über die Krankheit Demenz  und beantwortete geduldig unsere Fragen.

Das war unsere Vorhabenwoche zum Thema soziales Engagement. Wir hatten sehr viel Spaß, und haben aber auch etwas dabei gelernt.

 Louisa, Laura, Christina und Chiara (7g)

Dieser Artikel wurde bereits 4465 mal angesehen.

Powered by Papoo 2012
934162 Besucher