Exkursion der 5e - www.kgs-tornesch.de

Klaus-Groth-Schule Tornesch

Gemeinschaftsschule mit Oberstufe

www.kgs-tornesch.de / 9: Aktuelles > Exkursion der 5e
.

Exkursion der 5e

Aloe oder Begonie? Grünlilie oder Weihnachtskaktus? – Elin, Erika, Yagmur und Elaine fiel die Auswahl angesichts des großen Angebots in Neumanns Gartenwelt nicht leicht. Bevor es jedoch in den Pflanzenhandel ging, hatten die Schülerinnen und Schüler der 5e gemeinsam mit NaWi-Lehrer Frank Wohlers erst einmal analysiert, welche Pflanzen überhaupt für den Lebensraum Klassenzimmer in Frage kommen. Im Pflanzenprojekt wurden über mehrere Stunden die Sonneneinstrahlung, die Temperatur und die Luftfeuchte des Klassenraums untersucht. Mit Hilfe entsprechender Lektüre konnten die Schülerinnen und Schüler dann herausfinden, wer geeignete Kandidaten für ihren Teil der Fensterbank sein würden. Doch alle Theorie ist doch nichts gegenüber dem Gespräch mit einer echten Expertin. Und so nutzten die Schülerinnen und Schüler mit großem Interesse die Chance, Wiebke Neumann ihre vielen Fragen zu stellen.

Exkursion 5e

Frau Neumann ist gemeinsam mit ihrem Mann Florian Inhaberin des Pflanzenhandels in Tornesch. Sie gab nicht nur bereitwillig Auskunft über ihr Spezialgebiet, sondern unterstützte das Projekt, indem sie die Pflanzen samt Übertöpfen sponserte. Auch Elin, Erika, Yagmur und Elaine konnte sie weiterhelfen. Sie entschieden sich schließlich für eine Aloe-Pflanze. Schnell entschlossen waren hingegen Hani, Luisa, Zuhal und Leni: Sie wollten unbedingt die Ananas-Pflanze – auch wenn Frau Neumann erklärte, dass die Frucht nicht so süß wie die Ananas aus dem Supermarkt schmecken werde. Ein optischer Genuss ist die Pflanze allemal. Und mit Düngerstäbchen und Pflegehinweisen sollte sie auch gut gedeihen. Den Rest erledigen dann Robin, Ole, Rafael und Michel, die als erste Gruppe noch eine Gießkanne mit auf den Weg bekamen. Dass die Schülerinnen und Schüler schon gleich nach der Rückkehr in den Klassenraum die Gewächse aufbauen konnten, hatten sie dem Vater von Jonas Creutz zu verdanken. Als Fahrer der Kreisverkehrsgesellschaft in Pinneberg hatte er einen Bus geliehen und mit dem Transport zum Gelingen des Pflanzenprojekts beigetragen.

Dieser Artikel wurde bereits 34 mal angesehen.

Untermenü

Powered by Papoo 2012
1040174 Besucher